News-Details

Mit Effizienz die Umwelt schonen

Die Versorgung der Franz Ziel Werke

Franz Ziel setzt in der Versorgung der drei Arbeitswerke auf umweltschonende Techniken. Damit spiegelt sich die Gewissenhaftigkeit und Effizienz unserer tagtäglichen Arbeit auch in der Unternehmensstruktur wider.

In Zeiten des Klimawandels und zunehmender Umweltprobleme machen wir es uns zur Aufgabe, auch in der eigenen Arbeit stets innovativ zu handeln. Um Belastungen zu reduzieren, werden sowohl Werk 2 als auch Werk 3 „CO2 neutral“ betrieben. Das bedeutet, dass die Arbeit in diesen Werken keinen Einfluss auf die Kohlendioxid-Konzentration der Atmosphäre hat und daher besonders umweltschonend ist.

Den benötigten Strom erzeugt die vorhandene PV-Anlage auf den Dächern von Werk 2 und 3. Diese versorgt auch Werk 1. Zudem gibt es in den beiden Werken 2 und 3 elektrisch betrieben Wärmepumpen, die im Winter die Heizung beliefern, im Sommer zur Kühlung beitragen. Für die Wasserversorgung gibt es bei allen Werken ein eigenes Bohrloch mit entsprechend nachgeschalteter Filtertechnik. Mithilfe dieser Maßnahmen bleiben wir zukunftsorientiert und nehmen unsere soziale Verantwortung wahr – gegenüber Mensch und Umwelt.

Draufsicht auf alle 3 Werke der Franz Ziel GmbH | Quelle: Kartendaten © 2018 GeoBasis-DE/BKG, Google

Zu den Werken

Werk 1 wurde 1989 fertig gestellt. Dort sind insbesondere aseptische Verarbeitungstechnologien und GMP-Compliance, die Fertigung und Montage sowie der technische Service untergebracht. Auch das mikrobiologische Labor ist dort zu finden. Das Gebäude wird bis heute stets modernisiert und in den letzten Jahren erweitert.

Werk 2 wurde 2013 gebaut und erweitert für die Fertigung und Montage.

Das neugebaute Werk 3 dient seit diesem Jahr (2018) als Hauptsitz des Unternehmens. Dort sitzt unter anderem die Geschäftsleitung, der Vertrieb, das Qualitätsmanagement, die Projektleitung, Fertigung und Montage als auch die mechanische und elektronische Konstruktion.

Zurück